Wir liefern Kostenlos
Château Cap de Faugères

Château Cap de Faugères

Edle Abstammung Der Wein von Cap de Faugères wird von demselben Team und mit gleicher Konsequenz hergestellt wie Péby Faugères und Faugères. Der Keller des Guts ist ein Werk der Architekten Jean de Gastines und Patrick Dillon. Hinter dem monumentalen Tor befinden sich 20 Edelstahltanks, in denen ein Wein hergestellt wird, der schon bald nach der Abfüllung trinkfertig ist. Der Cap de Faugères wird in der ganzen Welt vertrieben und findet sich auf den prestigeträchtigsten Tafeln wieder, so auch bei der britischen Königsfamilie, die den Wein im Jahr 2012 anlässlich des diamantenen Thronjubiläums der Queen ausschenkte. Wie ein Grosser Der kleine Bruder von Péby Faugères und Faugères heisst Cap de Faugères. Die Rebfläche von 20 Hektar erstreckt sich über die hübsche Gemeinde Sainte-Colombe und gehört zur Appellation Castillon-Côtes de Bordeaux. Das Terroir zeichnet sich durch ton- und kalkhaltigen Boden in der Verlängerung von Saint-Émilion aus. Bewirtschaftet werden alle drei Faugères-Weinberge von ein und demselben Team mit der gleichen Präzision und Leidenschaft. Jahr um Jahr bringt dieses Terroir genussvolle Weine hervor, die nicht lange gelagert werden müssen.

www.vignobles-silvio-denz.com


  • „Das 48ha-Weingut Cap de Faugères liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Château Faugères und besticht mit einem fruchtigen Charakter und einem samtenen Körper. Die Trauben gedeihen auf einem Kalkplateau in der Appellation Côtes- de-Castillon und haben eine klare, frische Frucht, die den Wein schon in der Jugend zugänglich macht. Dem Schweizer Unternehmer Silvio Denz ist mit Cap de Faugères eine bezahlbare Delikatesse gelungen.“ (James Suckling) Die jungen Weine werden 12 Monate in ein- und zweijährigen Barriques französischer Eiche ausgebaut. Das Bouquet des 2018er Cap zeigt sich frisch und blaubeerig. Die weichen Tannine am Gaumen schmeicheln und wissen zu gefallen. Eine gut eingebundene und fein nuancierte Säure gibt dem Wein viel natürliche Eleganz. Ein höchst gefälliger Bordeaux Genuss!


    1 Flasche pro Holzkiste
    CHF 130.00
    pro Stk.
    300 cl
    - +
  • Award

    91 / 100 James Suckling

    „Das 48ha-Weingut Cap de Faugères liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Château Faugères und besticht mit einem fruchtigen Charakter und einem samtenen Körper. Die Trauben gedeihen auf einem Kalkplateau in der Appellation Côtes- de-Castillon und haben eine klare, frische Frucht, die den Wein schon in der Jugend zugänglich macht. Dem Schweizer Unternehmer Silvio Denz ist mit Cap de Faugères eine bezahlbare Delikatesse gelungen.“ (James Suckling) Die jungen Weine werden 12 Monate in ein- und zweijährigen Barriques französischer Eiche ausgebaut. Das Bouquet des 2018er Cap zeigt sich frisch und blaubeerig. Die weichen Tannine am Gaumen schmeicheln und wissen zu gefallen. Eine gut eingebundene und fein nuancierte Säure gibt dem Wein viel natürliche Eleganz. Ein höchst gefälliger Bordeaux Genuss!


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 19.50
    pro Stk.
    75 cl
    - +

  • „Das 48ha-Weingut Cap de Faugères liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Château Faugères und besticht mit einem fruchtigen Charakter und einem samtenen Körper. Die Trauben gedeihen auf einem Kalkplateau in der Appellation Côtes- de-Castillon und haben eine klare, frische Frucht, die den Wein schon in der Jugend zugänglich macht. Dem Schweizer Unternehmer Silvio Denz ist mit Cap de Faugères eine bezahlbare Delikatesse gelungen.“ (James Suckling) Die jungen Weine werden 12 Monate in ein- und zweijährigen Barriques französischer Eiche ausgebaut. Das Bouquet des 2018er Cap zeigt sich frisch und blaubeerig. Die weichen Tannine am Gaumen schmeicheln und wissen zu gefallen. Eine gut eingebundene und fein nuancierte Säure gibt dem Wein viel natürliche Eleganz. Ein höchst gefälliger Bordeaux Genuss!


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 39.50
    pro Stk.
    150 cl
    - +

  • „Das 48ha-Weingut Cap de Faugères liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Château Faugères und besticht mit einem fruchtigen Charakter und einem samtenen Körper. Die Trauben gedeihen auf einem Kalkplateau in der Appellation Côtes- de-Castillon und haben eine klare, frische Frucht, die den Wein schon in der Jugend zugänglich macht. Dem Schweizer Unternehmer Silvio Denz ist mit Cap de Faugères eine bezahlbare Delikatesse gelungen.“ (James Suckling) Die jungen Weine werden 12 Monate in ein- und zweijährigen Barriques französischer Eiche ausgebaut. Das Bouquet des 2018er Cap zeigt sich frisch und blaubeerig. Die weichen Tannine am Gaumen schmeicheln und wissen zu gefallen. Eine gut eingebundene und fein nuancierte Säure gibt dem Wein viel natürliche Eleganz. Ein höchst gefälliger Bordeaux Genuss!


    1 Flasche pro Holzkiste
    600 cl