Wir liefern Kostenlos
August Kesseler

August Kesseler

Das Weingut August Kesseler befindet sich in Assmannshausen am Rhein im westlichen Rheingau, direkt am Hang der berühmten Lage „Assmannshausen Höllenberg“. Das Besondere der Weinberge ist ihr Terroir. Die Kombination aus steilen Süd-, Südwest-Hängen mit hoher Sonneneinstrahlung, der direkten Lage am Rhein und den lagenspezifischen Bodenformationen bringt besonders hohe Traubenqualitäten mit unverwechselbarem Charakter hervor. Die Einzigartigkeit des Terroirs besteht zudem aus einem sehr hohen Alter der Rebstöcke. Aus bis zu 80 Jahre alten Rebstöcken entstehen hochelegante Weine mit enormer Komplexität und Fülle, die mit einer atemberaubenden undnuancenreichen Frucht ausgestattet sind.Auszeichnungen wie „Winzer des Jahres“, „Erzeuger des Jahres“ und „Kollektion des Jahres“ verdeutlichen den stetigen Aufstieg vom Weingut August Kesseler in die deutsche Winzerelite unddarüber hinaus. Viermal gewann August Kesseler den deutschen Rotweinpreis, 2006 und 2008 wurde das Weingut „Winery of the Year“ in den USA.Seine auf Schieferböden gewachsenen Rotweine zählen seit Jahren zu den Feinsten Ihrer Art in ganz Deutschland! Der Schlossberg, Spätburgunderpreis 2013, gehört weltweit zu den gefragtesten Rotweinen Deutschlands. Kompromisslos auf Qualität ausgerichtet sind auch seine pikant, mineralischen und zupackenden Rieslinge, die mittlerweile zur absoluten Elite gehören.Mit diesem mehrfach ausgezeichnetem Portefeuille manifestiert Kesseler seine dominierende Stellung unter den deutschen Produzenten.

www.august-kesseler.de

  • Award

    94 / 100 James Suckling

    93 / 100 Robert Parker

    Das Rezept ist wie beim Pinot Noir. Komplett entrappt, offene Maischegärung und langer, fein dosierter Hefekontakt. Das beherrscht unser Weinmacher Max (Himstedt), und deswegen heißt diese Cuvée auch so. Die Pinots bleiben bis zu 20 Monate auf der Feinhefe ohne Bâtonnage im Barrique. Dass man die Cuvée Max noch ernster nehmen muss, als ihre kleinen Geschwister, sieht man schon an dem dunkleren Rosa auf dem Etikett – und mit jedem Schluck offenbart sich etwas mehr von ihrer Herrlichkeit: samtige und reichhaltige, wohlige Wärme am Gaumen, gepaart mit einer spannenden Kombination aus würzigen und saftigen Noten. Fast schade, dass die hell aufleuchtenden Aroma-Highlights aus bitter-süßen Kirschen und frischen Kräutern einen zurück in die Welt holen, nachdem man so schön ins Träumen geraten ist. Am Ende bleibt nur ein Fazit: eine grandiose, bitter-süße Symphonie, die mit viel Verve, sehr lange nachhallt! Dieser Wein besteht zum größten Teil aus den 70 Jahre alten Reben des Assmannshäuser H


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 78.00
    75 cl
  • Award

    92 / 100 Robert Parker

    Ein wahrhaft großes, rubinrotes Gewächs, das seinem „Gütezeichen“ alle Ehre macht. Uns kommen so viele Adjektive in den Sinn, dass wir uns nicht entscheiden können – nachfolgend eine kleine Auswahl: beträchtlich, mächtig, reichlich, stark, gewaltig, bedeutend, enorm, riesig, bemerkenswert, immens, unermesslich, eindrucksvoll, stattlich, imperial, imposant, grandios, kolossal, exorbitant, gigantisch, majestätisch, monströs, monumental, titanisch, überwältigend, voluminös, zyklopisch… Die Aromenvielfalt ist ähnlich umfangreich: rote Waldbeeren, blaue Waldbeeren, Holunderbeere, Brombeere, Weichsel, roter Pfeffer, Moosbeere und noch viel mehr. Um die massive Tiefe, den enormen Druck am Gaumen, die feine Salzigkeit und überhaupt die ganze Mächtigkeit und das Potenzial dieses Parade-Pinot-Noirs zu erkunden, sollten Sie sich auf jeden Fall ganz viel Zeit lassen – eine solche Flasche zu öffnen ist nämlich der Beginn einer intensiven und sehr langen Reise in die unendliche Welt der Düfte und Aromen. Guten Flug!


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 175.00
    75 cl
  • Award

    93 / 100 Robert Parker

    Ein wahrlich beeindruckendes Mundvergnügen und von Beginn an ein fesselnder Geschmacks-Thriller. Schwarze Johannisbeeren, schwarze Kirschen, Kräuternoten und ein Hauch Lakritz hat der bekannte Erfolgsregisseur erneut gekonnt in Szene gesetzt. Wenn nach 120 Minuten (der Wein hat Überlänge) leider „THE END“ im Abgang erscheint, verlangen unsere Riechzellen und Geschmacksknospen direkt nach einer Zugabe. Ein echter Blockbuster, der von der Jury erneut für den Oscar als „bester Roter“ nominiert ist. Kritiker, die diesen Wein im Pre-Taste bereits erleben durften, loben vor allen Dingen die komplexe Handlung und die präzise eingesetzten Special Effects. We call it a classic!


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 165.00
    75 cl
  • Tipp Award

    90 / 100 Falstaff

    91 / 100 James Suckling

    Der große Bruder vom Pinot N. Er kommt auf dem Etikett zwar zartrosa daher, doch das täuscht. Ein tiefes Dunkelrot- so stellen wir uns das rote Meer an seiner tiefsten Stelle vor, wenn es denn eine ernstzunehmende Tiefsee hätte. Dazu die typische „Assmannshäuser Pinot–Kühle“ - das lässt keinen Zweifel mehr an der Herkunft dieses Prachtexemplars. Mit Zug und Festigkeit werden unsere Pinots schon im Rebenhang erzogen, im Keller werden sie sprichwörtlich in rosa Wattbäuschchen gepackt (deswegen auch das Rosa) und dort liebevoll gehegt und gepflegt. Nach der Füllung stehen sie dann „stramm“ in der Flasche, doch der Kern bleibt fein und elegant. „Zucker, Brot und Peitsche“ – das kennen unsere Pinots von Kindesbeinen an und das vermittelte Werte für ein sehr langes, glückliches Leben auf vielen Tischen dieser Welt. Zum großen Teil aus Assmannshäuser-Lagen (Phylittschiefer), außerdem Rüdesheimer Lagen, geprägt durch Quarzit-Böden mit einem hohen Anteil an sandigem Lehm.


    6 Flaschen pro Karton
    CHF 29.50
    75 cl
« 1 2 3 »